Der 01. Juni ist Weltbauerntag! Die Vereinten Nationen möchten damit die Nahrungsmittelerzeugung in den Mittelpunkt rücken. Viele von uns verbinden Landwirtschaft nur noch mit großindustriellen Produktionsbetrieben. Dabei prägen landwirtschaftliche Familienbetriebe das Bild in Büttelborn, Klein-Gerau und Worfelden und gestalten unsere Kulturlandschaft seit Jahrhunderten. Es sind unsere Nachbarn und Freunde, so wie beispielsweise Frank Reitz oder Karlheinz Luley. In ihrer seltenen Freizeit engagieren sich beide zudem noch ehrenamtlich in der CDU-Fraktion für die Belange der Bürger in unseren drei Ortsteilen!

 Der 01. Juni ist Weltbauerntag! Die Vereinten Nationen möchten damit die Nahrungsmittelerzeugung in den Mittelpunkt rücken. Viele von uns verbinden Landwirtschaft nur noch mit großindustriellen Produktionsbetrieben. Dabei prägen landwirtschaftliche Familienbetriebe das Bild in Büttelborn, Klein-Gerau und Worfelden und gestalten unsere Kulturlandschaft seit Jahrhunderten. Es sind unsere Nachbarn und Freunde, so wie beispielsweise Frank Reitz oder Karlheinz Luley. In ihrer seltenen Freizeit engagieren sich beide zudem noch ehrenamtlich in der CDU-Fraktion für die Belange der Bürger in unseren drei Ortsteilen!
Landwirtschaft bedeutet übrigens nicht nur sandige Felder, sondern auch Blühstreifen mit Wildblumenwiesen. So hat alleine Karlheinz Luley eine Fläche von fast drei Fußballfeldern dem lokalen Artenschutz gewidmet und lässt dort der Natur freien Lauf.
Die Landwirtschaft ist wichtiger Bestandteil unserer heimischen Wirtschaft, versorgt uns mit regionalen Lebensmitteln und Rohstoffen, ist Garant für den Erhalt der Kulturlandschaft und trägt wesentlich zu Naturschutz, Artenvielfalt und Klimaschutz bei. Die regionale, bäuerliche und familiengeprägte Landwirtschaft verdient daher unsere besondere Wertschätzung.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben