Bessere Informationen über den Feuerwehr-Neubau!

Eine zeitnahe und proaktive Information der zukünftigen Nutzer des Feuerwehrneubaus fordert die CDU-Fraktion in einem Antrag, der in der letzten Sitzung des Bau-, Planungs- und Verkehrsausschusses nun erfolgreich abgestimmt wurde!

Eine zeitnahe und proaktive Information der zukünftigen Nutzer des Feuerwehrneubaus fordert die CDU-Fraktion in einem Antrag, der in der letzten Sitzung des Bau-, Planungs- und Verkehrsausschusses nun erfolgreich abgestimmt wurde!

Um die beiden zukünftigen Hauptnutzer des Feuerwehrneubaus informiert zu halten, soll bei der Freiwilligen Feuerwehr Büttelborn und dem Deutschen Roten Kreuz Ortsverband Büttelborn jeweils ein/e Ansprechpartner/in und ein/e Stellvertreter/in abgefragt werden. Diese sollen zukünftig regelmäßig über die Fortschritte dieses wichtigen Infrastrukturprojekts informiert werden. Die Expertise der zukünftigen Nutzer ist nach Wunsch der CDU außerdem an den geeigneten Stellen in den Planungs-, Bau- und Abnahmeprozess einzubeziehen.
Diese Maßnahme soll insbesondere sicherstellen, dass Feuerwehr und Rotes Kreuz nicht erst in Gremiensitzungen oder aus Presseartikeln erfahren, wie der jeweilige Baufortschritt ist.

„Die langen Verzögerungen beim Feuerwehrneubau sind äußerst unbefriedigend. Seit sich Bürgermeister Marcus Merkel direkt nach seinem Amtsantritt auf die Fahne geschrieben hat, beim Land über höhere Zuschüsse nachzuverhandeln, stockt das gesamte Projekt. Die Fehleinschätzung von Herrn Merkel hat das Neubauprojekt wichtige Monate gekostet. Warum es aber nun insgesamt fast ein Jahr gedauert hat, bis überhaupt eine Entscheidung über die Beauftragung der notwendigen Maßnahmen auf den Weg gebracht wurde, erschließt sich uns nicht.“ fasst Gemeindeverbandsvorsitzender Thorsten Dietrich die derzeitige Situation zusammen. „Wir wollen mit unserem Antrag erreichen, dass man zumindest ab jetzt wieder regelmäßig mit den beteiligten Akteuren spricht. Die Verzögerungen können wir nicht mehr rückgängig machen, aber eine offene und klare Projektkommunikation gegenüber Freiwilliger Feuerwehr und Rotem Kreuz ist deswegen umso dringender notwendig.“

(Bildquelle: Freiwillige Feuerwehr Büttelborn)

Inhaltsverzeichnis
Nach oben