CDU Büttelborn: Richtlinien über Zuschüsse an Vereine sollen Klarheit geben

PRESSEMITTEILUNG

Büttelborn, 17. November 2017:  Die CDU-Fraktion in der Büttelborner Gemeindevertretung hat einen Antrag zur Erarbeitung von Richtlinien für die finanzielle Unterstützung von Vereinen und sonstigen im Gemeinwohl tätigen Organisationen in der Gemeinde Büttelborn in die gemeindlichen Gremien eingebracht. In diesen Richtlinien soll der Verfahrensablauf für die Bezuschussung von außerplanmäßigen Sondermaßnahmen geregelt sein. Solche Sondermaßnahmen, etwa die Sanierung von Vereinsgebäuden oder Sportplätzen, werden jedes Jahr in unterschiedlichsten Vereinen notwendig und zumeist auch von der Gemeinde finanziell unterstützt. „Wir sind froh über das überdurchschnittliche und vielfältige ehrenamtliche Engagement unserer Vereine in der Gemeinde Büttelborn und wollen dieses weiterhin unterstützen.“, so Fraktionsvorsitzender Hans Frank, „Mit diesen Richtlinien soll die Transparenz und die Gleichbehandlung aller Vereine und Organisationen gewährt werden. Außerdem führen klare Richtlinien auch zu einer höheren Planungssicherheit auf Seiten der Antragsteller.“
Aus Sicht von Fraktionsmitglied Dieter Arnold sollen die Richtlinien Kriterien wie die aktuellen finanziellen Möglichkeiten der Kommune, die Dringlichkeit der Maßnahme, die Leistungsfähigkeit und den Umfang der Eigenleistung des Antragstellers oder Art und Höhe der Unterstützungsleistung berücksichtigen. „Es geht uns in keinster Weise darum, die Zuschüsse abzuschaffen. Mit einem verlässlichen Regelwerk sind die Prozesse innerhalb der Verwaltung wie auch in den politischen Gremien aber effizienter und effektiver abzuhandeln. Dies hilft letztendlich der Gemeinde und den Vereinen gleichermaßen“, so Arnold.

Nach oben